Traditionelles Essen

22. Feb 2022

Sonstiges

Heute befasse ich mich dem Thema Essen rund um Deutschland und natürlich auch in Deutschland. Wenn man um die Welt reist, ist ein Hauptmotiv, die Traditionen und die Kultur des jeweiligen Ortes zu erkunden, einschließlich der Essenstraditionen.

Ein kleiner Tipp: am besten du holst dir vor dem Lesen dieses Artikels etwas zu essen, falls du hungrig bist.

Deutschland:

Ein typisch deutsches Gericht ist die Currywurst, ein Gericht aus der Hauptstadt Deutschlands. An jeder Ecke gibt es einen Stand, wo dieses Gericht verkauft wird. Eine weitere Spezialität ist das Sauerkraut aus Süddeutschland, es wird oft mit Würstchen oder Schupfnudeln zubereitet. Das Sauerkraut trägt den Namen Sauerkraut von „in Salzlake fermentiertem Kohl“. Die Kartoffel ist eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel der Deutschen. Die Deutschen lernten die Kartoffel im 17. Jahrhundert kennen und im 19. Jahrhundert wurde sie dann zu einem unverzichtbaren Bestandteil der deutschen Küche. Einige der berühmten und traditionellen Kartoffelgerichte in Deutschland sind Kartoffelpuffer und Kartoffelklöße.

Österreich:

Neben den berühmten Hauptspeisen in Österreich wie dem Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Gulasch oder den Käsespätzle existiert auch noch eine Vielzahl an typisch österreichischen Süßspeisen wie die Sachertorte, Apfelstrudel oder Kaiserschmarren. Mohnnudeln sind eine Spezialität der österreichischen und böhmischen Küche. Dabei besteht die Basis aus Kartoffelteig, ähnlich wie die Schupfnudeln. Die Mohnnudeln werden jedoch zusätzlich in Butter und Mohn geschwenkt. Dieses Gericht ist in Österreich relativ verbreitet. Hinter all diesen Gerichten steckt eine spannende Geschichte, z.B. wie die Speisen in Österreich verfeinert wurden.

Italien:

Viele der Gerichte, in die ich sehr vernarrt bin, kommen aus Italien. In der italienischen Küche gibt es eine Vielzahl bekannter Köstlichkeiten und typisch herzhafte italienische Gerichte. Das bekannteste und ein wirklich traditionelles Gericht ist die italienische Pizza, die mit allen möglichen Zutaten belegt wird. Der Ursprung der Pizza hat in Italien viel mit Brot zu tun, da es im alten Rom üblich war, kreisförmiges Brot herzustellen und es in verschiedene Portionen zu schneiden. Ein weiteres Gericht was ihr sicher alle kennt und liebt, ist Pasta, z.B. Spaghetti Bolognese. Woher kommt das Wort „Bolognese“ überhaupt? Das Rezept stammt ursprünglich aus dem norditalienischen Bologna und wird erst seit dem 19. Jahrhundert zu Nudeln gereicht, daher der Name. An die Käseliebhaber, in Italien seid ihr genau richtig. Ein Gericht mit Käse ist Risotto, das mit Reis und Parmesan zubereitet wird. Anders als in Deutschland essen die Italiener ihre Hauptmahlzeit abends. Diese besteht aus einer Vorspeise (Antipasto), zwei Hauptgängen und einer Nachspeise. Natürlich gibt es dazu auch den ein oder anderen italienischen Wein.

Frankreich:

Kommen wir in die französische Küche. Der Klassiker schlecht hin ist Ratatouille, wenn ihr diesen Namen hört, müsst ihr wahrscheinlich an die Ratte aus dem Film Ratatouille denken, jedoch ist dies auch ein französisches traditionelles Gericht. Hierbei handelt es sich um einen Gemüseeintopf mit Zwiebeln, Auberginen, Tomaten, Zucchini, Knoblauch und Paprikaschoten. Ein weiteres Hauptgericht ist der Flammkuchen, ähnlich wie eine Pizza. Der Name Flammkuchen, im Französischen „tarte flambée“, kommt daher, da der Brotteig über einem Holzfeuer gebacken wird. Die Grundlage des Flammkuchens sind Zwiebeln, Speck und eine Creme aus Sauerrahm. Heutzutage gibt es den Flammkuchen mit allen möglichen Variationen als Belag. Die traditionellsten Backwaren aus der französischen Küche sind das Baguette und das Croissant. Ebenso gehören Macarons typischerweise zu Frankreich. Diese kleinen Baiserkekse bestehen aus jeder Menge Zucker, Eischnee und gemahlene Mandeln. Manchmal werden sie sogar noch zusätzlich gefüllt.

An diesen ganzen Gerichten können wir festmachen, dass die Gerichte um und in Deutschland mit viel Liebe gemacht werden und sehr köstlich aussehen und auch so schmecken (Ich spreche aus eigener Erfahrung). Etwas sehr Bemerkenswertes ist, dass jede Küche ihren eigenen Kochstil hat und Lebensmittel verschieden kombiniert. Jede Essenstradition hat eine ganz eigene Geschichte.

Zoe Oberle

Quellen:

25 typische deutsche Gerichte & leckere Spezialitäten (berlinpoche.de)

Die 10 besten österreichischen Gerichte | Erasmus Blog Österreich (erasmusu.com)

10 typische Gerichte Italiens: Eine kulinarische Rundreise — idealista

Die 15 charakteristischsten französischen Gerichte, die Sie unbedingt probieren sollten! (france-hotel-guide.com)

Flammkuchen – Wikipedia